Was ist bei uns los ?

5.Winterturnier 2019

     

Hohes Wildaufkommen an der  Forstscheune

Es ist noch Winter und so war  es  wieder einmal so weit, schon zum 5. Mal   organisierten die Bogenschützen der SG Blau-Weiss Parum-Dümmer e.V. ihr Winterturnier. In diesem Jahr gab es eine Änderung. Wir luden auch Bogenschützen aus der Region dazu ein. So starteten wir mit unseren  Gästen aus Wittenburg, Moraas und Schwerin am Samstag, den 23.02.2019 bei nur 4°C.

 In Verantwortung von Udo Jensen wurden auf dem Gelände um die  historischen Forstscheune  15 Ziele positioniert. Diese mussten in 2 Durchgängen, am besten in der „Kill“-Zone,  getroffen werden.  In 4er-Gruppen eingeteilt durchstreiften wir das Gelände.  Da galt es von oben, aber auch bergan und versteckt im Gebüsch die unterschiedlichsten Ziele zu treffen. Viele unserer Gäste und auch Neumitglieder in unserem Verein waren das erste Mal auf einem 3D-Parcours unterwegs. Die beiden Neulinge meiner Gruppe (Emma -9 Jahre-  aus Wittenburg und Malte -9 Jahre-  aus Dümmer) waren mit vollem Eifer dabei und die Freude über viele gute Treffer ließ die Zeit viel zu schnell vergehen. Nach der ersten Runde  gab es einen zünftigen Eintopf mit Würstchen zur Stärkung. Auch die gesponserten Kuchen fanden zahlreiche Abnehmer. Vielen Dank an das „Küchenpersonal“!

Ein Ziel, ein großen Bär stand auf ca. 40m. Das war für die Kinder mit ihren schwachen Bögen zu weit und so wurde der Bär schnell noch einmal für den 2. Durchgang  näher postiert. Leider gab es auch wieder Verluste. Einige Pfeile verschwanden so im Erdreich, dass sie nicht gefunden wurden. Aber auch das gehört zum Schiessen im Gelände.

Mit Urkunden für alle, Medaillien sowie kleinen  Geschenken  für die 12 Kinder  beendeten wir das Turnier.  Gemäß dem Motto: „Viele Hände – schnelles Ende“  wurde das Gelände wieder  in seinen Ursprungszustand versetzt und auch die Forstscheune ist bereit für neue Veranstaltungen. Einige Teilnehmer meldeten sich auch gleich für das Turnier im kommenden Winter an…. Vielleicht dann einmal im Schnee???

Vereinsmeisterschaft Halle 2018 am 17.11.18

Mit 15 Schützen starteten wir am 17.11. in der Amtssporthalle Stralendorf mit unserer Vereinsmeisterschaft. Bevor aber die Signale "Rot" und  "Grün" ertönten, stand erst einmal der gemeinsame Aufbau auf dem Plan. Die Arbeit war gut verteilt und so dauerte es nicht lang und jede Scheibe hatte ihren richtigen Standort gefunden. Neben gestandenen Schützen wagten sich auch Anfänger in die Wettkampfatmosphäre. Nach nur 4 Trainingseinheiten stand auch unser jüngster Schütze , Henrik Droege, an der Schusslinie. Das Aufschreiben seiner Ergebnisse gehörte an diesem Tag auch zu den neuen Erfahrungen. Stolz hielt er am Ende seine Goldmedaillie in den Händen, die vor allem für das Durchhaltevermögen verliehen wurde.

Ohne Komplikationen schossen wir 2 Serien mit je 10 Passen. In der Pause gab es Brötchen, selbstgebackenen Kuchen und weitere Leckereien. Vielen Dank an die Verantwortlichen.

Mit Hilfe der modernen Technik erfolgte die Auswertung der Ergebnisse in kürzester Zeit. Am Ende gab es Schützen, die rundum zufrieden waren, aber auch jene, die ihre Rerserven noch erkennen lernen und nutzen.

Zur Kreismeisterschaft haben sich qualifiziert: Bo, Erik, Johannes, Kathleen, Mia, Roberto, Udo, Knut, Sigrid, Karin, Carola und Jan. Viel Erfolg und Alles ins Gold!!

3. Brauhauscup in Vielank

Wieder super hergerichtet war die Wettkampfstätte in Vielank für den 3. Brauhauscup am 19.5.2018. Auch von uns war ein kleiner Trupp dabei. Die Veranstaltung sollte unseren jungen Schützen die Gelegheit geben, unter Wettkampfbedingungen Erfahrungen zu sammeln. Wie immer herrschte eine sehr gute Wettkampfatmosphäre. Alte erfahrene Hasen waren genauso anzutreffen, wie junge Eleven. Geschossen wurden wettkampfgemäß 2 Runden a 6x6 Pfeile.

In unserem Team stach besonders das Ergebnis von Kathleen Ruhkieck hervor, die sich mit 528 Ringen den 1.Platz sicherte.

Weitere Ergebnisse:  Mia Wolter  478Rg

                                   Felix Maruhn   505 Rg

                                   Johannes Dröge    425 Rg

                                   Karin Ribbe      433 Rg

Wilde Jagd an der Forstscheune

Nicht, das jemand auf den Gedanken kommt, die Bogenschützen halten in der kalten Jahreszeit Winterschlaf!  

Zum Abschluss  der Wintersaison starteten wir am 10.3.18 zu unserem alljährlichen Winterturnier. Mit 4 Mannschaften    (14 Teilnehmer) ging es durch das moddrige Gelände rund um die Forstscheune. Hier wurden zuvor 13 Ziele verteilt; vom Bären über Fasan bis zum kleinen Hasen. Auch das trübe und z.T. Nieselwetter konnte uns nicht schrecken.  Wir zogen von einem Ziel zum anderen. Dabei ging auch mal ein Pfeil daneben. Nicht alle Pfeile konnten wieder gefunden werden. Manch einer verlor eine Spitze oder sein Pfeil brach mittendurch, wenn er auf steiniges Gelände traf.  Aber letztendlich konnten sich unsere Ergebnisse sehen lassen. Sogar unser „Frischling“ Bo Horbank  erreichte viele gute Treffer , wie auch Felix Maruhn, der als bester Schütze der Kinder hervorging.

Nach der „Jagd“ hatten einige Eltern schon einen deftigen Eintopf mit Würstchen oder auch Kuchen bereitgestellt. Vielen Dank dafür an dieser Stelle an Nicole und Paula und an alle anderen organisatorisch Beteiligten!  Mit einem gemeinsamen Aufräumen und einer lustigen Auswertung ging auch diese Veranstaltung zu Ende.

Aber ….. das nächste Turnier wird schon vorbereitet!

Offene Kreismeisterschaft Halle 2017 in Crivitz

Und wieder war es soweit. Nach unserer Vereinsmeisterschaft hatten sich 10 Schützen zur offenen Kreismeisterschaft am 1.Advent in Crivitz gemeldet. Unsere 3 "Neulinge" (Kathleen Ruhkieck, Felix Maruhn und Knut Taeger) fanden sich schnell im Wettkampfgeschehen zurecht und erreichten sehr gute Ergebnisse.

Es war wieder ein sehr gut organisierter Wettkampf in Bezug auf Organisation und Lokalität. In Ruhe konnten wir unsere 60 Pfeile ins Ziel bringen.

Es blieb genug Zeit für Fachsipeleien und Informatives.

Nach dem Wettkampf wurde sich am bereitstehenden Verpflegungsbuffet mit Bockwurst, Kuchen und Kaffee gestärkt.

Nun geht es mit 6 Startern zur Landesmeisterschaft nach Göhren-Lebbin.

Hier unsere Ergebnisse:

Ruhkieck, Kathleen             360 Rg     2x10er    9x9er           1.Platz

Dröge, Johannes                 297 Rg     4x10er    3x9er           3.Platz

Heiining, Konrad                  376 Rg     1x10er    8x9er           1.Platz

Maruhn, Felix                       388 Rg     5x10er    11x9er         2.Platz

Oheim, Sigrid                      430Rg      5x10er     9x9er          1.Platz

Waschnewski, Carola         353 Rg    1x10er      6x9er          3.Platz

Ribbe, Karin                         307 Rg    5x10er     3x9er           1.Platz

Peeß, Roberto                     264 Rg    4x10er     3x9er           4.Platz

Henning, Jan                        291 Rg    1x10er     2x9er           5.Platz

Taeger, Knut                         406 Rg    2x10er    13x9er          4.Platz

Herzlichen Glückwunsch! 

Vereinsmeisterschaft Halle 2017

 

In Vorbereitung auf die Kreismeisterschaft hatten wir uns am 11.11. in der Amtssporthalle Stralendorf zur

Vereinsmeisterschaft verabredet. Noch immer stark reduziert, konnten wir einen ruhigen und konzentrierten

Wettkampf durchführen.

Die Meisten waren Einzelstarten in ihrer Alters- und Bogenklasse. Nur bei den Herren kam es zu einem

spannenden Duell, bei dem Ralf Wachsmuth letztendlich "den Kopf bzw den Pfeil  vorn  hatte.

Hervorzuheben ist das gute Ergebnis von Janek Brandt, der bei seinem ersten Wettkampf gleich die

geforderte Ringzahl für die KM schaffte.    

Natürlich wurde um 11:11 Uhr zu einem kleinen Schluck auf die 5.Jahreszeit unterbrochen.                          

Bei einem leckeren und gemütlichen Imbiss ( Danke Adelheid, Knut und Kay ! ) wurde der Wettkampf

ausgewertet.  

 Nun freuen wir uns auf den 3.12. - die Kreismeisterschaft!

 

Training einmal anders

Besuch des 3D-Parcours Demen am 23.09.17

Endlich hatten wir einen Termin gefunden, an dem fast alle Kinder und Jugendlichen der Sektion"abkömmlich"waren.                 Heute wollten wir mal etwas anders trainieren. Und so ging es schon zeitig am Morgen auf den Weg nach Demen.                     Auf unserem 3km langen Weg über das alte Armeegelände fanden sich Hase, Eisbär, Elch und Co. als unsere heutigen Ziele. Schiessen wir sonst ja immer eine feste Entfernung, musste der Schütze heute flexibel mit seinem Bogen umgehen können. Dazu kam dann noch das Gelände. Hier fanden sich Erhöhungen, Vertiefungen, im Weg stehende Bäume  .... alles sehr abwechslungsreich. In 3 Gruppen starteten wir auf unseren Rundgang. Schon bald war bei jedem der Ehrgeiz geweckt, die Ziele doch wenigstens noch mit dem letzten Pfeil zu treffen.                                                                                                             Für unseren Rundgang brauchten wir dann gut 3 Stunden und so manchem knurrte da schon ordentlich der Magen.                   Bei einer kleinen Auswertung wurde dann das gesponsorte Picknick vernichtet und das eine oder andere Ziel ausgewertet.

  "Das können wir wiederholen" - war die einheitliche Meinung!

 

Nachtschiessen am 16.09.2017

Eigentlich wollten wir unsere Pfeile schon am 26.08. in den Nachthimmel schicken, aber Krankheit, Urlaub und nicht zuletzt die Wetterlage zwangen uns dazu, einen neuen Termin zu finden. Also trafen wir uns am 16.09. bei excellenten Wetterbedingungen zu unserem gemütlichen Beisammensein.                                                                                                    Als Gäste konnten wir 7 Schützen aus Wittenburg begrüßen und auch so mache Eltern wollten sehen, was an diesem Tag im Dunkeln so auf unserer Wiese passiert.                                                                                                                                           In gewohnter Weise wurden gemeinsam Kerzen, Fackeln und Feuertonnen auf dem Gelände verteilt, der Grill wurde angeheizt, die Ziele präpariert, das Lagerfeuer entfacht und auch eine gemütliche Sitzgelegenheit fehlte nicht. Schon bald tauchte die Wiese auch ohne unser Zutun in die Dunkelheit ein und der Lichterglanz erzielte seine Wirkung. Die gekennzeichneten Ziele waren für jeden eine Herausforderung.                                                                                                       Während des Abends wurde geschossen, gefachsimpelt, gegessen und viel gelacht. Weit nach Mitternacht erlosch dann auch das letzte Licht.                                                                                                                                                                                 Vielen Dank an alle Helfer!

2.Turnier ohne Visier am 25.06.2017 in Parum

Wieder zum Vereinssportfest organisierten wir unser 2. Turnier ohne Visier. Insgesamt 8 Mannschaften gingen  an die Schießlinie, um die 72 Pfeile möglichst im Goldbereich zu versenken. Auch  unsere Gästen aus Grevesmühlen und Hamwarde sowie 2 Schülermannschaften aus dem Projekt "Verein und Schule" hofften , dass das Wetter unsere Veranstaltung nicht ins Wasser fallen ließ. Mit viel Spaß und Ehrgeiz waren alle Pfeile schnell bewältigt und die Auswertung wurde mit Spannung erwartet. Bei den Schülern siegte ein Team aus dem Schulzentrum Stralendorf und bei den Erwachsenen waren die Schützen aus Hamwarde unschlagbar. Beide Mannschaften nahmen unter Beifall die Wanderpokale entgegen und versprachen, diese im nächsten Jahr zu verteidigen.

   

Weitere Fotos  findet ihr hier: Bilder

Wer schaffte wieviel? : alle Ergebnisse

 

 

2. Südschwedenturnier in Demen (29./30.4.2017)

 

Auch in diesem Jahr trafen wir uns zum 3-D-Turnier (Drüber-Drunter-Drauf) in Demen. 80 Schützinnen und

Schützen waren angetreten, den besten Schützen  zu finden, der zielsicher durch Wald pirschen kann. In 4er

Gruppen zogen wir von Ziel zu Ziel.

32 Ziele waren wieder zu bewältigen. Dabei war es nicht unbedingt leichter, die großen Tiere zu treffen, die bis zu

55m entfernt standen.

Es war zu erkennen, dass die Groß Niendorfer Schützen viel Zeit in die Anlage stecken. Im Gegensatz zum letzten

Jahr waren viele Ziele vom Unterholz befreit und es standenPfeilfänger hinter den Zielen.

Nach 4h bei trockenem (!!!) Wetter gab es das verdienteMittagessen.

In diesem Jahr nahmen wir dann auch am Sonntag an der 2. Runde teil. Da ausreichend Zeit zur Verfügung stand,

einigten wir uns darauf, dass wieder 3 Pfeile geschossen werden durften. Bei Sonnenschein und mit Humor ging es

also auf die zweite Runde, in der wir uns zum Vortag etwas verbessern konnten.

Unsere Ergebnisse lagen im Mittelfeld. Also Reserven für das 3. Turnier!!

Ein weiteres Ergebnis: 1 gebrochener Pfeil, 2 verschwundene Pfeile und 3 zerstörte Nocken!

3. Nachtschiessen

 Auch in diesem Jahr hatten wir uns mit dem Wettermann gut gestellt, denn bei warmen, trockenem Wetter konnten alle Feuer lichterloh brennen. Doch zuerst musste ordentlich Holz gesägt und gehackt werden. Hier zeigte sich, wer ordentlich die Axt schwingen konnte. Nebenbei wurden dann noch auf dem Gelände Fackeln, Teelichter und Windlichter verteilt und unsere Ziele erhielten wieder ihre leuchtenden Markierungen aus Knicklichtern. Die Markierung galt aus Sicherheitsgründen auch für alle Anwesenden. Schnell hatte sich jeder das eine oder andere Knicklicht um den Hals, an die Hand oder auch an das Hemd geheftet. Unser Grillmeister sorgte zwischendurch für leckere Würste und Steaks, welche bei einem gemeinsamen lustigen Essen vertilgt wurden. Zwischendurch wurde immer wieder geschossen und als Höhepunkt gab es Feuerpfeile, an deren Qualität auch zum nächsten Mal gefeilt werden muss. Früh am Morgen erlosch dann auch das letzte Feuer.

Fazit: Es war ein gelungener Abend!

Alle Bilder sind hier zu sehen!                                                                                                              27. August 2016

Parum, 18.06.2016

1.Turnier ohne Visier

 

In Zusammenhang mit dem Sportfest des Vereins organisierten wir unser erstes Turnier. Es gab viel zu tun. Neue Gestelle  und Scheiben mußten her, eine Ausschreibung war nötig, ca. 30 Vereine wurden angeschrieben ...... Am Tag der Veranstaltung mußte das Zelt und die Signalanlage aufgebaut werden; rundum viele Stunden wurden auf viele Mitglieder verteilt und so konnte am 18.6. unser "1.Turnier ohne Visier" auf dem Gelände neben dem Fußballfeld starten. Das Feld war frisch gemäht und bot optimale Bedingungen.

Mit unseren Gästen aus Moraas, Wismar und Groß Niendorf führten wir den Mannschaftswettkampf um die bereitstehenden Pokale in ruhiger und lustiger Atmosphäre durch. Ohne Zwischenfälle absolvierten wir unsere 60 Pfeile in 2 Runden.

In großer Runde wurden dann die Sieger prämiert. Die Pokale blieben aber bei uns in Dümmer und werden im kommenden Jahr verteidigt. Alle Teilnehmer erhielten Teilnehmerurkunden und die ersten 3 Mannschaften Medaillen.

Schnell war das Gelände beräumt.

Fazit:  Es war eine gelungene Veranstaltung und weitere sollten folgen.

alle Bilder: Bilder 1.Turnier

Ergebnisse:Ergebnisse 1.Turnier

 

Dümmer, 05.05.2016

5 Jahre Bogensport am Dümmer See

Genau 5 Jahre ist es her, da trafen sich im Mai 2011 die ersten Interessenten zum Bogensport. Unser Trainer Benno Kanning hatte übers Amtsblatt für den Bogensport geworben und so trafen wir uns damals auf dem Platz, wo heute unser Europahaus steht und lauschten gespannt den Ausführungen vom Trainer. Von da an konnte jeder der Lust gekriegt hatte, montags und donnerstags zum Training „auf die Wiese“ kommen. Wir wurden Mitglieder im Sportverein „Blau-Weiß Parum“ und kauften uns so nach und nach eigene Bögen, Pfeile und das dazugehörige Equipment. Im Winter ziehen wir in die Forstscheune um bzw. versuchen eine Sporthalle (z.B. Schule Stralendorf) zu mieten Aktuell sind wir 25 Mitglieder, davon 19 Erwachsene und 6Kinder und Jugendliche.

Wir können inzwischen auch schon auf eine beachtliche Anzahl von Landes- und Kreismeister im Bogenschießen verweisen, sowohl bei den Erwachsenen als auch bei den Kindern und Jugendlichen. Als Bogensportsektion präsentieren wir uns auf verschiedenen Veranstaltungen (Dorffest Dümmer, Sportfest Parum z.B.), um auch hier für diesen tollen Sport zu werben. In diesem Sommer wollen wir während des Sportfestes in Parum unser erstes Vereinsturnier mit geladenen Gästen veranstalten. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren. Highlights unserer Sektion sind das jährliche Nachtschießen im August,  unser Weihnachtsschießen oder unser 3-D-Turnier. Und so wollten wir natürlich auch unser 5 jähriges Bestehen zünftig begehen und haben am 05.05.2016 ein Vereinsturnier ausgerichtet. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Pfeile aus 30/25/20 m geschossen. Es gab an diesem Tag keine Sieger, wir alle sind Sieger, die an einem so tollen Sport teilnehmen dürfen. Danke an unseren Trainer Benno Kanning und auf weitere 5 Jahre.

Übrigens: Interesse geweckt? Wir trainieren im Sommer auf der Wiese hinterm Kindergarten in Dümmer. Montags und donnerstags: Erwachsene ab 18.30 Uhr, Kinder ab 17.30 Uhr. Einfach mal vorbeischauen!     

Ines Elvers

Alle Bilder findet ihr hier.    

Ergebnisse:   5Jahre Bogen/Ergebnisse

 

 

 

 

1.Südschwedenturnier Demen 2016

 

 

Super Wetter ; super Anlage und gute Ergebnisse!!!!

Das ist die Zusammenfassung des 23.4.!

Sigrid, Carola, Udo und ich machten uns in den frühen Morgenstunden auf - zu unserem ersten offiziellen 3D-Turnier. Es sollte ein gelungener Tag werden! Wir trafen wieder auf viele bekannte Schützen und Schützinnen.

Die Anlage wurde von den Schützen des Gross Niendorfer Vereins in unzähligen Stunden hergerichtet. Die  Ziele standen sehr ideenreich im Gelände. Da mußten wir auch schon mal aus einem Graben heraus, von einem Hügel herab  oder zwischen Bäumen hindurch die Ziele treffen. In 4er-Gruppen streiften wir bei strahlender Sonne von einem Ziel zum nächsten. Es waren 32 Ziele zu treffen.

Nach ca. 5 Stunden waren alle Ziele "erledigt" und wir um eine Erfahrung reicher. Dabei können sich unsere Ergebnisse sehen lassen. In der Jagdbogenklasse der Damen  belegten Carola und Sigrid jeweils den 1. und 2. Platz von 9 Schützinnen.  In der Blankbogenklasse erreichte ich hinter der Teilnehmerin aus Hamwarde den 2. Platz. In unserer Gruppe waren nur 3 Schützinnen am Start. Udo erreichte bei den Jagdbogen Herren den 3.    Platz. Allerdings war das nur das Ergebnis vom ersten Tag. Am zweiten Tag fand die Hunterrunde statt. Dort nahmen wir aber nicht teil.

Die Anlage soll nun weiter ausgebaut und freigeräumt werden und auch zur privaten Nutzung freigegeben werden.

                                                                                                                                                            Wir werden wiederkommen!                                                                                                                                                                                                                                                  

 

Demen,23.04.2016                                                            

2. Winterturnier an der Forstscheune 2016

Unser 2.Winterturnier fand bei frühlingshaften Temperaturen auf dem Gelände der Forstscheune statt. Waren die umliegenden Wiesen beim gemeinsamen Aufbau des Parcours noch vom nächtlichen Frost gezeichnet, zeigte sich schon bald die Sonne - also super Bedingungen für unser erstes Freilandturnier des Jahres 2016. In Dreiergruppen ging es von Ziel zu Ziel. Dabei hatten es einige Ziele in sich. Die Ente oder auch der Fuchs erforderte schon sehr genaues Schiessen. Nach 3 Stunden waren dann die 12 Ziele in 2 Runden und einer Hunter-Runde absolviert. Die frische Luft sorgte für großen Appetit auf die von Michael angebotene Erbsensuppe mit Wurst. Im Anschluss gab es dann die Auswertung unserer Leistungen mit einigen Überraschungen. Alle fassten mit an - und in Kürze war von unseren Tieren nichts mehr zu sehen. Ein gelungener Wettkampf ... und wir freuen uns schon auf 2017!

weitere Bilder:  hier

Ergebnisse:    hier

                                                                                                                                          Dümmer,27.02.2016

 

3. Demener Hallenturnier am 21.02.2016

 

Vier Bogenschützen nahmen die Einladung zum 3. Demener Hallenturnier an und machten sich auf den Weg nach Demen. Leider war unsere Männerfraktion nicht nur zahlenmäßig geschwächt, sondern fuhr mit Kopf- und Gliederschmerzen los (Infekt?). Es war aber trotzdem ein schöner und optimal vorbereiteter Wettkampf. Sigrid konnte sogar einen Stern erschiessen. Wir sind uns einig - 2017 sind wir wieder dabei!

Bilder: hier

Ergebnisse:hier

 

Unsere erste Entenjagd

 

Erst die Arbeit ......

                                          

Die Ergebnisse

                                          

Der Lohn .....

                                          

Sollten wir im nächsten Jahr unbedingt wiederholen!                                           Dez. 2015

======================================================================

Weihnachtsfeier 2015

weitere Bilder in der Cloud:      Weihnachtsfeier

 

 

Unser 1. Sommerturnier (2015) 

 

Zahlenmäßig geschwächt wegen der Urlaubssaison trafen wir uns zu unserem Turnier diesmal auf der Festwiese in Walsmühlen. Für Jeden war an diesem Tag etwas dabei. Neben den 3-D-Tieren und Tierauflagen gab es einen Schießsack, Luftballons und eine Überraschungsscheibe, bei der man nicht wußte, was ein Treffer einbringen würde. In 2 Runden hieß es, viele Ringe zu schießen. Nach ca. 3 Stunden und 2 abhanden gekommenen Pfeilen war es dann geschafft.Bei einer reichhaltigen Grillmahlzeit wurde das Turnier ausgewertet und die beiden ersten konnten sogar ein kleines Siegergeschenk in Empfang nehmen.Kurz bevor ein kräftiger Gewitterregen niederging und der Wind orkanartig blies, wurde noch schnell das Zelt abgebaut und der Parcours beräumt.Es war wieder ein toller Tag!

 

 

weitere Bilder findet ihr in der Dropbox:  Sommerturnier

 

Kreisjugendlager 2015 in Schwartow (Boizenburg)

Das Mittagessen scheint zu schmecken!?

In diesem Jahr nahmen erstmals Kinder unserer Sektion am Kreijugendlager des Kreisschützenbundes teil. Gespannt gingen 4 Kinder auf die reise nach Schwartow. Leider mußten schon wenige Stunden später 2 Kinder wegen Heimweh wieder abgeholt werden. Diesen hatten die beiden Verbliebenen viel zu erzählen. 

Bei super Badewetter wurde natürlich die nebenanliegende Badeanlage gern genutzt, denn es gab einen direkten Zugang zum erfrischenden Naß. Gleich am ersten Abend ging es los - Besuch der Feuerwehr. Die Kinder nutzen die Gelegenheit einmal bei einem direkten Löschangriff selbst Schläuche zu verlegen und ordentlich Wasser zu versprühen. 

Nach dem Essen ging es dann durch den Wald zur Nachtwanderung. Es gab unterwegs einige Rätsel zu lösen und die mitgebrachten Taschenlampen waren sehr hilfreich.

In der zweiten Nacht zog ein starker Sturm und Regen auf. Dabei wurden 2 Zelte davongetragen. Einige nutzen dann den Sanitärtrakt zum schlafen, andere suchten Unterschlupf im verbliebenen Zelt.

Rundum war es ein aufregendes Wochenende und Simon sowie Konrad freuen sich schon auf nächstes Jahr.

 

Landesmeisterschaften FL NBSB 2015, 144er (Rostock)

Ein Jahr ist es her, dass wir in Diedrichshagen Gewitter, Sturm und Regen trotzten - bei der Landesmeisterschaft Freiland des NBSB.

Nun war es wieder soweit.

Mit nunmehr 6 Startern (3 Frauen, 3Männer) gingen wir in Rostock auf dem Gelände des ESV an den Start. Zu bewältigen waren je 36 Pfeile über 50,40,30 und 20m. Zu Beginn meinte es die Sonne zu gut. Bei brütender Hitze und lähmender Schwüle musste jeder seine Kräfte gut einteilen.

Ein Rekord wurde sicher gebrochen - der des Mineralwasserverbrauches. Zum Glück gab ein Dach wenigstens zwischen den Passen etwas Schatten.

Auch in diesem Jahr gestaltete sich der Wettkampf als ruhiges, kameradschaftliches Miteinander. Ging ein Pfeil daneben, gab es viele hilfsbereite, suchende Augen und so wurden auch alle Pfeile wieder aus dem Erdreich gepuhlt.

Trotzdem wurde um jeden Ring gekämpft.

Im Laufe des Wettkampfes änderte sich das Wetter und bald musste eine unfreiwillige Pause eingelegt werden, denn ein starker Regenguß ging auf des Schussfeld nieder.

Für die meisten lief der Wettkampf ganz gut. Nur leider nicht für mich. Während der vorletzten Passe über 40m brach meine Pfeilauflage. Das kostete mich 8 Pfeile, die ihr Ziel leider nicht oder nur schlecht erreichten. Eine Reparatur in der Pause schaffte Abhilfe. Doch ein weiteres Problem tauchte auf. Durch die Schwüle schwitzten die Hände mehr als sonst und da mein Griffstück aus glattem Kunststoff besteht, lag der Bogen nicht mehr sicher und ruhig in der Hand. Ich musste also auch hier Abstriche in der Zielgenauigkeit hinnehmen. Viel zu spät entdeckte ich mein Tape und konnte damit das Griffstück abstumpfen.

Trotzdem war es für alle (auch für mich) wieder eine tolle Erfahrung und eine Erprobung unserer Kraft und Konzentration.

Nach 9 Stunden Anstrengung gab es am Ende für alle den erfolgreichen Lohn - Medaillen und Urkunden:

5 x Landesmeister

1 x Vizelandesmeister

und ...... wir kommen auch 2016 wieder!

 

Vereinmeisterschaft Freiland 2015 

 

 

 

Es war wieder soweit. Die Bogenschützen richteten das 1. Freilandturnier am 31.05.2015  auf der Wiese am Kindergarten in Dümmer aus. Dazu waren 2 Kinder und 13 Erwachsene gekommen. Das Wetter spielte super mit. Im Vorfeld haben 2 Erwachsene und 1 Kind vorgeschossen. Bevor es um 10 Uhr losging, richtete das gesamte Team die Wettkampfplätze her. Es wurde aus 10 Meter Entfernung für die Kinder und aus 20, 30 und 40 Metern für die Erwachsenen geschossen. Es war nicht nur ein rein interner Wettkampf, nein, es ging auch um die Qualifizierung zur Kreismeisterschaft am 07. Juni in Groß Niendorf. Nach einer kurzen Erwärmung und dem Einschießen ging es los. Bei voller Konzentration, wurden 2x 36 Pfeile geschossen. Die erreichte Ringanzahl wurde dokumentiert. Die Bogenschützen, die an den Kreismeisterschaften teilnehmen wollen, mussten 300 Ringe erreichen, um sich zu qualifizieren. Aber auch die Schützen, die nicht zum Turnier wollten, waren mit vollem Einsatz und hoher Konzentration dabei. Unsere Sektionsleiterin Karin Ribbe hat dann im Anschluss alle Wettkampfzettel ausgewertet und die Plätze bekannt gegeben. Bei den Fun-Schützen wurden sehr gute Ergebnisse erzielt und es bekamen alle Urkunden. Alle Wettkampfschützen schafften die Qualifikation zur Kreismeisterschaft. Wir wünschen diesen Bogenschützen für das Turnier am 07.06.15 "Alles ins Gold" In Anschluss an den offiziellen Teil wurde gegrillt und bei lockeren Gesprächen klang der gemeinsame Tag aus. Die Sektion Bogenschießen gibt es nun schon seit 2011. Wir sind 27 Mitglieder, davon 7 Kinder und Jugendliche und 20 Erwachsene. Das Training findet immer am Montag und Donnerstag statt. Ab 17.30 Uhr ist unserer Trainer Benno Kanning für die Kinder da und ab 18:30 Uhr kommen dann die Erwachsenen. Solange es das Wetter zulässt, sind wir auf der Wiese am Kindergarten in Dümmer. Über die Wintermonate werden uns verschiedene Räumlichkeiten zu Verfügung gestellt (z.B. der Boden in der Forstscheune oder der Kuhstall am Europahaus) Wer mal Lust hat und beim Training dabei sein möchte, um zu gucken oder sich auch mal selber ausprobieren möchte... kein Problem, einfach mal lang schauen, wir würden uns freuen.

Ines

 

Wir trainieren auch im Winter!

 

 

 

Nach unserer Vereinsmeisterschaft Halle 2014, welche wir am 30.11. bei schaurigen -2° auf unserem Trainingsgelände im ehemaligen Kälberstall durchführten, nahmen am 7.12. 9 Sportfreunde an der Kreismeisterschaft in der Halle teil.

Dort erwarteten uns fast paradisische Bedingungen. Trocken, Warm , genügend Platz und super beleuchtet Wir konnten also Mütze, Schal, Handschuhe oder dicke Unterhose mit gutem Gewissen in der Tasche lassen.

Aber auch die guten Bedingungen beeinflussen einen Bogenschützen. So konnte nicht jeder an seine guten Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft anknüpfen.

Trotzdem schafften alle die vorgegebenen Ringzahlen für die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Neben dem Wettkampfgeschehen war auch Zeit für kleine Fachsimpeleien bzw Austausch von Neuigkeiten , denn mit den Bogenschützen anderer Vereine bestehen inzwischen gute Kontakte und Freundschaften.

Wir kehren also am Montag nach dem Wettkampf zurück auf unser Trainingsgelände in Dümmer und bereiten uns mit Ausdauer und Ehrgeiz auf die Landesmeisterschaft im kommenden Jahr vor, natürlich mit Mütze, Schal und Handschuhe.

Alles ins Gold!

 

Winterturnier am 21.02.2015 auf dem Forsthof

Unsere Ergebnisse:

Winterturnier/Ergebnisse

Bilder:

Winterturnier/Bilder

 

=======================================================================

Dümmer, 13.09.2014

Unser erstes Nachtschießen

 

2, manchmal auch 3x wöchentlich treffen wir uns auf der Wiese neben dem Dorfgemeinschaftshaus in Dümmer zum Training.   

Dieses Mal trafen wir uns am Samstag-Abend und es sollte ein "Super"-Abend werden.

Gestaltet mit Schwedenfeuer, Feuerschalen und -körben, einer Menge Fackeln und noch mehr Teelichtern ergab die Wiese bei Einbruch der Dunkelheit einen unvergeßlichen und romantischen Anblick wieder.

  

Um unsere Pfeile auch im Dunklen wiederfinden zu können, wurden diese mit Knicklichtern prepariert. Auch unsere Ziele bekamen mit Knicklichtern ein neues Angesicht.

    

Besonders den Kindern machte es sichtlich Spaß auf die im Dunkeln leuchtenden Ziele zu schießen und natürlich auch zu treffen. Aber auch wir Erwachsenen waren nicht zu bremsen.

Es ist allerdings nicht so einfach, bei Dunkelheit einen Pfeil richtig einzunocken, schon einmal probiert?

Bis tief in die Nacht hinein wetteiferten wir um die besten Ergebnisse im Cloud-, 3D- aber auch Zielauflagenschießen.

Zu unserem Erstaunen ging diesmal kein Pfeil verloren!

Ein Highlight und Premiere war das Abschießen von Feuerpfeilen in den nächtlichen Himmel Dümmers.

 

Später saßen wir um ein sehr warmes und gemütliches Lagerfeuer und erzählten uns unter viel Gelächter manch lustige Anektode aus unserem Leben.

Gegen 2.00Uhr erlosch dann das letzte Feuer.

Alle sich sich jedoch einig:

Das war nicht unser letztes Nachtschießen!

      Stralendorf, 12.12.2014

Weihnachtsfeier 12.12.2014

 

Alle Jahre wieder! - So trafen wir uns auch in diesem Jahr zum Abschluß der Wettkampfsaison und Weihnachtsfeier auf der Kegelbahn in Stralendorf.

Schon vor Beginn der Veranstaltung hatten unsere Weihnachtswichtel die Holztische in eine schöne, festliche Weihnachtstafel verwandelt.

Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch unseren Trainer und Sektionsleiter gab es kleine Geschenke für unsere Kinder und Jugendliche.

Beim Auspacken hatte unser neuer Sektionsschal seine Premiere.

An unserer Festtafel waren alle beteiligt. So gab es Suppe, Klopse, Käse u.a. Leckereien.

Damit das gute Essen nicht gleich auf den Hüften landet, gab es spannende Duelle auf der Kegelbahn. Nach interessanten Einzelduellen wurde es bei einem Frauen-Männer-Duell sehr spannend. Aber wieder zeigte sich, was Frauenpower kann. 

Vielleicht gibt es 2015 eine Revanche?

Frohe Weihnachten!

 

 

     Parum, 21.09.2014

Erntefest Parum 2014

 

Leider mußten wir unsere Teilnahme am Umzug anläßlich des Erntefestes in Parum wegen Terminüberschreitungen bei einigen unserer Mitglieder absagen.

Dafür erschienen wir am Sonntag mit 6 Personen auf dem Parumer Sportplatz, um organisatorischen Aufgaben

nachzukommen.

Heidi und Wolfgang boten mit Bogen, Pfeil und Scheibe sowie mit unserem Fasan Besuchern die Möglichkeit, sich im Bogenschießen auszuprobieren.

Manch einer benötigte auch schon mal einen Pfeil mehr, um den Pfeil in seinem Ziel zu versenken.

Um die ausgepriesenen Preise gab es ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen.

Carola, Ines, Karin und Peter betätigten sich nicht unbedingt sportlich aber dennoch an wichtiger Stelle:

mit Grillzange, Schöpfkelle, Papptellern und Plastbesteck rückten wir dem Hunger der Besucher zu Leibe.

Eine gewisse Ausdauer war auch hier gefragt!

Während Peter und Carola die Grillzangen im Kampf mit Bratwurst und Steak schwangen und die Zahl der Wartenden stetig stieg, kündigte plötzlich der Grill seinen Dienst. Mit etwas Glück waren dann Rettungssanitäter zu Stelle und konnten den Grill davon überzeugen, wieder seinen Dienst aufzunehmen. Nachdem diese Hürde genommen war, gab es dann plötzlich einen kräftigen Platzregen. Kuchen und Pappteller mußten dann schnellstens ins Trockene gerettet werden und der Grill brauchte von Jetzt auf Gleich eine Überdachung. Diese bestand dann aus 4 Personen, die eine Plane darüber hielten.

Es war eben eine Veranstaltung auf dem Dorf -aber:

Alle wurden satt; sei es vom frischen Gegrillten, oder auch vom Kuchen des Vortages.

Dazu wurde unsere Arbeit von wunderschöner (??) Live-Musik umrahmt.

Am  Nachmittag zeichneten wir dann für die flüssige Versorgung der Besucher verantwortlich. Zu zweit waren wir dann Herren (Frauen!!) am Zapfhahn.

Dabei standen wir dann ständig unter Beschuss des zeitgleich stattfindenden Fußballspiels. Offentsichtlich war das Tor doch noch zu klein, denn der Ball traf dann des Öfteren zielsicher den Getränkewagen. Vielleicht war das aber auch nur ein Versuch des einen oder anderen Spielers, mal schnell beim Ballholen etwas Flüssiges zu ergattern.

Als zentrale Kontaktstelle der Besucher konnten wir beim Zapfen des Bieres oder beim Einschenken von Köm viele Mitbewohner unserer Gemeinde kennenlernen.

Statt 13.30Uhr waren wir dann endlich gegen 17.00Uhr zu Hause und brauchten dann erst einmal eine Stunde zur Erholung.

Bis zu nächsten Mal!

 

 

Auch feiern ist mal drin!

Gute Stimmung auf dem Parumer Grillabend verbunden mit der Grundsteinlegung des Europahauses